Welcher Kachelofentyp passt für Sie?

Das Setzen eines Kachelofens erfordert Handwerkskunst und ist für uns als Ofenbauer eine mit Leidenschaft genutzte Möglichkeit, unser Können und Wissen in die Praxis umzusetzen.
Unabhängig vom Kachelofentyp ist eine sorgfältige Planung im Vorfeld unerlässlich. Die persönlichen Vorstellungen unserer Kunden, die baulichen Voraussetzungen und das Budget müssen zueinander passen. Wir beraten Sie in unserer modernen Ofenausstellung in Sexau gerne zu unserer großen Auswahl an Kachelofentypen.

Grundofen, Warmluftofen oder Kombiofen – Kachelofentypen im Vergleich

Welcher Kachelofentyp am besten zu Ihnen, Ihrem Wohnraum und Ihren Ansprüchen an die Heizleistung passt, ist die erste und grundlegende Frage, die es zu klären gilt.
Der sogenannte Grundofen erfüllt die gängigen Vorstellungen eines Kachelofens: Der große Feuerraum nimmt viel Brennholz auf, deren Heizgase den großen, schweren Speicherblock durchströmen und aufheizen. Bis der Ofen die Wärme in den Raum abstrahlt, kann es zwar bis zu drei Stunden dauern, dafür hält die gleichmäßig abgegebene Wärmestrahlung lange an.
Beim Warmluftofen geht es schneller: Schon kurz nach dem Anheizen verströmt dieser Kachelofentyp Wärme in den Wohnraum. Der Feuerraum steht frei in der Ofenhülle, in deren unterer Bereich kühlere Raumluft strömt, erhitzt wird und über Warmluftgitter oder Schächte wieder in den Wohnraum geleitet wird. Die schnelle und große Heizleistung kühlt im Vergleich zum Grundofen rasch wieder ab.
Eine Kombination beider Kachelofentypen ist der Kombiofen. Er verfügt sowohl über einen frei stehenden Feuerraum wie der Warmluftofen wie auch über einen gemauerten Speicherblock wie der Grundofen. Das ermöglicht ein rasches Anheizen und eine lang anhaltende Strahlungswärme.

Schauen Sie sich in unserer Ofenausstellung in Sexau bei Freiburg unsere Referenzobjekte zu den verschiedenen Ofentypen an. Auf Wunsch beraten wir Sie individuell und suchen mit Ihnen passende Lösungen. Vereinbaren Sie einen Termin – wir freuen uns auf Sie!