Flexible Heizkonzepte: So sind Sie das ganze Jahr gewappnet!

Klima und Wetter schlagen weiter munter Kapriolen: Während sich diesen Winter kaum eine einzige Schneeflocke auf Deutschlands Wald und Fluren verirrt hatte, sind auch empfindliche Kälteeinbrüche im Sommer nichts Ungewöhnliches. Viele davon, wie etwa die Schafskälte im Juni, die so heißt, weil sie die frisch geborenen Schafe durchaus gefährden konnte, sind periodisch und altbekannt – andere kommen unerwartet.
Wohl dem, der dann über ein flexibles Heizkonzept verfügt, das ihm erlaubt, dosiert korrigierend einzugreifen. An einen Holzofen unseres Traditionsunternehmens, Ofen Krauss in Freiburg, können Sie sich durchaus auch einmal im Sommer setzen. Wenn das Wetter nicht mitspielt, oder einfach, weil es so schön ist.


300 Jahre Ofen Krauss: Wir feiern Jubiläum

Anders als bei gewöhnlichen Zeitgenossen wird ein hohes Alter bei Unternehmen eigentlich immer hoch geschätzt. Die Gründe liegen auf der Hand: In einer langen Firmenhistorie kommt nicht nur einiges an Erfahrung zugunsten der Kunden zusammen, sondern ganz offensichtlich konnte die Qualität der Arbeit über Generationen überzeugen.
Das ist bei Ofen Krauss nicht anders. Als unser Unternehmen 1714 gegründet wurde, war Goethes Vater – Johann Caspar Goethe – gerade einmal vier Jahre alt. Unserer Ofenbaukunst, unserem handwerklichen Können und der Seriosität unseres Unternehmens haben mehr als zehn Generationen Freiburger Bürger vertraut. Darauf sind wir nicht nur stolz, sondern es ist uns auch für die Zukunft Verpflichtung!
Auch im 21. Jahrhundert steht Ihnen Ofen Krauss mit innovativen Heizkonzepten rund um Kamin- und Kachelöfen zur Seite. Übrigens: wir sind natürlich nicht das älteste Unternehmen Deutschlands. Nach unseren Recherchen ist dies die Staatsbrauerei Weihenstephan, die seit fast 1000 Jahren besteht. Vier Fünftel der 50 ältesten deutschen Unternehmen sind nebenbei ebenfalls Brauereien.
Ein hervorragender Ort, Spitzenerzeugnisse deutscher Braukunst zu genießen, ist übrigens eine Ofenbank, die als „Kunscht“ bei keinem richtigen Schwarzwälder Kachelofen fehlen darf.
Auch hier beraten wir Sie natürlich gerne!

 


Das etwas andere Geschenk: Ein Ofen

„Ich habe dich so lieb! Ich würde dir ohne Bedenken / eine Kachel aus meinem Ofen schenken“ dichtete Joachim Ringelnatz.  Für den Seemann, Lebenskünstler und Dichter , der einen guten Ofen schätzte, seit er den Winter 1911 in einem kalten Rigaer Standhaus verbringen musste , war das ganz offensichtlich ein großer Liebesbeweis.
Ofen Krauss, der Freiburger Spezialist rund um innovative Heizkonzepte mit Kamin- und Kachelöfen zeigt Ihnen, wie Sie noch eins drauf setzen können: Verschenken Sie doch einmal einen ganzen Ofen!  Das ist nicht nur eine dauerhafte und ungemein beständige Gabe, sondern auch ein Zeichen von gutem Geschmack und Sinn für das Außergewöhnliche.

Und damit des Schenkens kein Ende ist (aus Anlass unseres – kein Satzfehler – 300. Jubiläums)  zeigt sich im April und Mai dieses Jahres auch Ofen Krauss spendabel: In dieser Zeit warten wir bei uns gekaufte Öfen ohne Berechnung von Anfahrtskosten!