Ofen Krauss in Freiburg: Endlich Frühling!

„Der Winter ist vergangen“ heißt es im Volkslied. Und nun auch endlich in der Natur.

Wenn auch selten extreme Minusgrade erreicht wurden, so war es doch lange kalt in Deutschland. Der Monat März war der kälteste seit Jahrzenten, in manchen Regionen sogar seit 130 Jahren.
Wer einen Ofen besitzt, dem ist er in dieser Zeit lieb und teuer geworden, wärmender Mittelpunkt des Hauses bei Kälte und Schmuddelwetter. Wer keinen hat: Jetzt ist die Zeit, sich für die nächste Saison eines Besseren zu besinnen!

Nun bleibt er kalt, der treue Ofen, und genau das muss er sein, damit der Fachmann schauen kann, ob am und im Ofen alles mit rechten Dingen zugeht. Mindestens alle dreieinhalb Jahre (laut Feuerungsverordnung) – oder besser: nach Verbrauch von etwa 15 Ster Holz – sollte ein Ofen von einem Ofenbauer gründlich inspiziert werden. Sichtbare Schäden oder Mängel wie Ausbrüche im Schamott, Sprünge in der Sichtscheibe, eine schlecht schließende Tür etc. sollten fachmännisch behoben werden: Jetzt ist Zeit dafür!

So gewartet, mag der Ofen über den Sommer ruhen und erwacht bei den ersten Herbststürmen zu wärmendem Leben.

Wir beraten Sie gerne zur Wartung und Reparatur Ihres Ofens! Kommen Sie zu Ofen Krauss in die Freiladestraße oder rufen Sie uns an.