Ofen Krauss in Freiburg wünscht frohe Weihnachten!

Es ist vielleicht zu viel gesagt, wenn man behauptet, dass es eine Jahreszeit gäbe, auf die Ofenbauer hinlebten. Wie alle Menschen genießen auch wir das Grün des Frühlings, die Hitze des Sommers und die wunderbaren herbstlichen Nebeltage.
Aber nun ist sie da, die Zeit, in der unsere Öfen im wahrsten Sinne des Wortes heiß geliebt werden, vor allem wenn es draußen so richtig kalt ist.
Die große Kinderbuchautorin Astrid Lindgren beschreibt dieses Gefühl in ihrer berühmten Erzählung vom Wichtel Tomte Tummetott: „Die Sterne funkeln am Himmel, der Schnee leuchtet weiß, es ist bitterkalt. In einer solchen Nacht geben die Menschen acht, dass das Feuer im Herd nicht erlischt.“

Allen unseren Kunden wünschen wir, dass die Wärme auch in die Herzen Einzug halten möge. Wir wünschen friedliche, schöne Festtage und ein gutes neues Jahr 2013!

Bitte beachten Sie, dass unser Betrieb ab Donnerstag, 20.12., geschlossen bleibt. Wir sind ab 7. Januar 2013 wieder für Sie da!


Ofen Krauss in Freiburg: Morgen Kinder wird’s was geben …

Nach dem Ende der Sommerferien beginnt bekanntlich für den deutschen Einzelhandel die Weihnachtszeit.

Dass auch unser Geschäft – der Vertrieb von ebenso schönen wie funktionalen Öfen – einer gewissen Saisonalität unterworfen ist, liegt auf der Hand; die Menschheit friert eben nicht gerne antizyklisch.

Mit Blick auf das nahende Christfest räumen wir gerne ein, dass die behagliche Wärme und das prasselnde Feuer eines Ofens die Romantik der Advents- und Feiertage beträchtlich erhöht. Ebenso, dass ein Ofen ein geradezu ideales Weihnachtspräsent für sich und manchmal sogar Andere darstellt.

Sollten Sie allerdings am 22. Dezember feststellen, dass ein Ofen von Ofen Krauss in Freiburg der ideale Mittelpunkt Ihres Hauses wäre, dann können wir Ihnen selbst mit unserer bekannten Serviceorientierung nicht mehr weiterhelfen.  Jedenfalls nicht vor dem Fest.

Mit anderen Worten: Sollten Sie zu Weihnachten einen Ofen wünschen, dann kommen Sie jetzt zu uns in die Freiladestraße in Freiburg!


Ofen Krauss in Freiburg gibt Tipps zum richtigen Anfeuern

Einen Ofen anzuzünden trauen sich vermutlich mehr Menschen zu als eine Kuh zu melken oder einen Rosenstock zu beschneiden. Dennoch gelingt es erstaunlich vielen Zeitgenossen nicht, innerhalb oder außerhalb eines Ofens ein Feuer zu entfachen. Das ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass der Mensch seit mindestens einer Million Jahren Feuer planvoll benutzt, wie der US-Forscher Francesco Berna von der Universität Boston kürzlich entdeckte.

Auch eine so alte Erfindung lässt sich verbessern. Wir möchten der Pfadfindermethode, bei der das Feuer von unten nach oben abbrennt, also bei der die Holzscheite über das Anfeuerholz geschichtet werden, ein Verfahren entgegen stellen (und für Ihren Ofen empfehlen), bei es genau umgekehrt gemacht wird: Das Feuer brennt von oben nach unten.

Und so wird’s gemacht: Schichten Sie die übliche Menge Holzscheite in den Ofen – wenn Sie Platz haben hochkant und parallel nebeneinander, ansonsten aufeinander – und legen darauf einen handelsüblichen Kaminanzünder aus paraffingetränkter Holzwolle. Darauf nun stapeln Sie eine Handvoll feingespaltenes Anfeuerholz und entzünden den Kaminanzünder. Das nun schnellauflodernde kleine Feuer oben auf den größeren Scheiten frisst sich langsam nach unten. Der Abbrand erfolgt jetzt wesentlich gleichmäßiger und Hitzespitzen werden vermieden. Das Kaminbesteck werden Sie viel weniger benötigen als bei der klassischen Methode, weil die Scheite länger zusammen bleiben.

Probieren Sie’s aus! Unter http://www.youtube.com/watch?v=t6YW9aCKJhs können Sie sich diese Anfeuermethode übrigens noch einmal anschauen. Und wenden Sie sich für Fragen rund um Ihren Ofen an Ihren Fachbetrieb, Ofen Krauss in der Freiladestraße in Freiburg.