Der Kamin – Ofenvariante mit Potential

Ofen oder Kamin? Wodurch unterscheidet sich ein Heizkamin von einem Kaminofen? Schon die Griechen und Römer verbanden mit ihrer Feuerstelle, dem kaminos bzw. caminus, Wärme und Licht, Schutz und Behaglichkeit.
Heute verstehen wir unter einem Kamin eine Feuerstätte, die direkt in die Wand eingelassen ist. Dadurch unterscheidet sich ein Kamin grundlegend von einem Kaminofen: Dieser steht eigenständig im Raum und ist über ein Ofenrohr an den Schornstein angeschlossen.
Eine fest mit dem Gebäude verbundene Feuerstätte bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Wir unterscheiden vier Kaminsysteme: der offene Kamin, der Heizkamin, der Warmluftkamin und der Speicherkamin. Gerne versorgen wir Sie auch persönlich mit weiteren Informationen zum Thema Kamin. Besuchen Sie uns in unserer modernen Ofen-Ausstellung in Sexau bei Freiburg und Emmendingen.

Welcher Typ Kamin passt zu Ihnen und Ihrem Wohnraum?

Die älteste Variante unter den Kaminen ist der offene Kamin. Das offene Feuer im Hausinneren ist etwas Besonderes, aber einen hohen Holzverbrauch bei sehr niedriger Wärmeleistung wollen sich heute wenige leisten. Außerdem entzieht ein offener Kamin dem Wohnraum über die große Feueröffnung viel Sauerstoff, der über den Schornstein ungenutzt nach draußen entweicht.
Der Heizkamin ist eine Weiterentwicklung des offenen Kamins. Er verfügt über einen Heizeinsatz aus Gusseisen oder Stahl und über eine große Glasscheibe. So verbindet er den Genuss am sichtbaren Feuer mit einer guten Heizleistung.
Der Warmluftkamin steigert die Heizleistung des Heizkamins, indem er eine hohe Warmluftleistung auf kleinster Grundfläche erzeugt. Das funktioniert mit einem metallischen Wärmetauscher, der die hohen Heizgastemperaturen abbaut und in Warmluft umsetzt.
Noch höher ist der Wärme-Wirkungsgrad beim Speicherkamin. Auch er bietet den Blick aufs Feuer. Der Speicherkamin führt die noch im Heizgas steckende Energie durch eine Speichermasse und sorgt damit für lang anhaltende Strahlungswärme wie bei einem Kachelofen.

Besuchen Sie unsere Ofenausstellung in Sexau. Schauen Sie sich in aller Ruhe um. Auf Wunsch beraten wir Sie gerne und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!


Ofenbau seit über 300 Jahren – unsere Geschichte

Die Geschichte von Ofenbau Krauss spricht Bände: Was so lange währt, ist einfach gut. Seit über 300 Jahren existiert der Betrieb Ofenbau Krauss – und ist damit das älteste Ofenbau-Unternehmen in der Region.

Es wäre spannend, den Unternehmensgründer Johann Peter Krauss und seine Nachfolger durch unsere Ofen-Ausstellung und Werkstatt zu führen. Trotz Fortschritt und Weiterentwicklung in der Ofentechnik und den verwendeten Materialien gäbe es doch eine gemeinsame Basis in Bezug auf ofenbauliche Grundtechniken. Moderne Heizanlagen mit Wärmetauscher, Pufferspeicher und Wärmepumpe würden die Ofenbauer der vergangenen Jahrhunderte mit Sicherheit interessieren, der Einsatz regenerativer Energiequellen bestimmt erstaunen und die lang anhaltende Ofenwärme in modernen Wohnräumen begeistern.

Ofenbau Krauss steht für nachhaltige Tradition mit innovativer Moderne

Zwischen dem ersten Standort am Freiburger Schwabentor und der heutigen modernen Ofenbau-Firma in Sexau liegen 300 Jahre kontinuierliche Ofenbau-Handwerkskunst. Betriebsgründer Johann Peter Krauss erwarb 1714 das Zunftrecht in Freiburg und übergab das Geschäft später seinem zehnten Kind, Dominik Krauss, dessen Name die Firma bis heute trägt. Nach Umzügen in die Kirchstrasse 5, nach Gundelfingen und auf das Gelände des Güterbahnhofs in Freiburg ist unser heutiger Standort in Sexau die fünfte Station.

Veränderte Bedingungen erfordern Flexibilität. Das gilt nicht nur für die erwähnten Standortwechsel, sondern auch für die Leitung des Betriebes. Das Familienunternehmen Ofenbau Dominik Krauss wurde in den 1970er Jahren von Wilfried Mühl gekauft und 1992 von seinem langjährigen Mitarbeiter Uwe Brückner übernommen. Seitdem führen wir, Uwe und Renate Brückner, den Betrieb mit Unterstützung von drei erfahrenen Mitarbeitern.

Besuchen Sie unsere Ofenausstellung in Sexau! Ihre Fragen beantworten wir jederzeit gerne. Auf Wunsch beraten wir Sie detailliert und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.


Feiern mit Feuer – Weihnachten steht vor der Tür

Wärme und Gemütlichkeit, das Spiel der Flammen und das Knistern der Holzscheite – das zaubert die perfekte Weihnachtsstimmung. Damit nichts schiefgeht, briefen wir alle Kamin- und Kachelofenbesitzer zum richtigen Anfeuern.
Gerne zeigen wir Ihnen auch bei einem Besuch in unserer Ausstellung, wie Sie Ihren Ofen schnell und unkompliziert anfeuern. Besuchen Sie uns in Sexau bei Freiburg, zwischen Emmendingen und Waldkirch.

Richtig Anfeuern – worauf es ankommt

Wir empfehlen für das Entzünden des Feuers die von-oben-nach-unten-Methode. Der Schornstein erwärmt sich damit schneller und der nötige Luftzug baut sich rasch auf. So bildet sich weniger Rauch und damit auch weniger Feinstaub. Außerdem wichtig: Ausschließlich trockenes Holz mit einer Restfeuchte von unter 20 % verwenden.
Zuerst etwa vier bis sechs kleinere Holzscheite kreuzweise aufeinanderstapeln und ein kleines Anzündholz mit ein bis zwei Anzündhilfen (z.B. wachsgetränkte Holzwollepads) oben auflegen.
Dann den oder die Luftregler ganz öffnen und die Ofentür kurz angelehnt lassen. Sobald sich genügend Zugluft entwickelt hat, wieder schließen.
Ist das Feuer komplett entzündet, die Luftzufuhr drosseln, also die Luftregler wieder ein Stück weit schließen.
Das Feuer fast vollständig abbrennen lassen, erst dann wieder Holzscheite nachlegen. So wird das Austreten von Rauchgas in den Wohnraum verhindert.

Gerne beraten wir Sie zu allen Fragen rund um Kachel- und Kaminöfen. Als erfahrene Ofen-Bauer betreuen wir Kunden aus dem Raum Freiburg, aus dem Elztal und aus dem Raum Emmendingen kompetent und zuverlässig. Vereinbaren Sie einen Termin für eine unverbindliche Beratung oder schauen Sie sich in Ruhe in unserer Ofen-Ausstellung in Sexau um, in der wir eine große Bandbreite an verschiedenen Ofen-Modellen zeigen.

Wir wünschen allen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein harmonisches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2020!

Das Team von Ofenbau Krauss