Feinstaub-Grenzwerte für Kachel- und Kaminöfen

Feinstaub-Grenzwerte für Kachel- und Kaminöfen unterliegen ständigen Veränderungen. Für kleinere und mittlere Öfen im privaten und gewerblichen Bereich liegen die aktuellen Feinstaub-Grenzwerte (entsprechend der 2. Stufe der Bundesimmissionsschutzverordnung (BlmSchV) bei 40 mg/m3 (o,04g/m3), die Kohlenmonoxid-Werte (CO) liegen bei maximal 125 g/m3 (0,125g/m3). Diese Werte gelten allerdings nur für Öfen, die nach dem 01.01. 2015 vom Schornsteinfeger abgenommen wurden.
Alte Kachel- und Kaminöfen dürfen nicht unbegrenzt in Betrieb bleiben. Verbindliche Übergangsfristen des Gesetzgebers legen fest, wann Feuerstätten nachgerüstet oder ausgetauscht werden müssen. Mit dem 01. Januar 2019 ist eine solche Frist verstrichen: Ab diesem Datum müssen alle Öfen, die vor 1984 in Betrieb genommen wurden, die neuen Grenzwerte der 2. Stufe der BlmSchV erfüllen.
Gerne beraten wir Sie, falls Ihr Kachel- oder Kaminofen in diesem Zeitfenster installiert wurde oder falls Sie den Nachweis an Ihrem Ofen nicht erkennen können.

Auf der sicheren Seite mit modernen und zertifizierten Kachel- und Kaminöfen

Mit modernen Öfen von Markenherstellern fahren Sie gut: Die Abnahme durch den Schornsteinfeger nach der Aufstellung erbringt bei neuen Öfen problemlos den Nachweis, dass sie die aktuellen Feinstaub-Grenzwerte einhalten.
Besitzer von älteren Ofen können sich zunächst am Typenschild des Herstellers orientieren. Fehlt dieser Nachweis, kann der Schornsteinfeger bei der Feuerstättenschau die Emissionen messen. Werden diese überschritten, muss der Betreiber den Ofen durch einen neuen ersetzen oder durch den Einbau eines Katalysators nachrüsten lassen.
Ofenbesitzer tun sich mit dem Nachrüsten selten einen Gefallen, weil die Filtertechnik die neuen Grenzwerte unter Umständen nicht verlässlich einhält. Obwohl wir Nachhaltigkeit statt schneller Entsorgung grundsätzlich schätzen, raten wir in den meisten Fällen zu einem neuen Ofen. Außerdem beginnen die Kosten für das Nachrüsten bei circa 1000 Euro. Statt Geld in eine unsichere Sache zu investieren, entscheiden sich Kachel- und Kaminofen-Besitzer klugerweise für eine moderne Anlage. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein moderner Kachel- oder Kaminofen hält die Grenzwerte problemlos ein, heizt leistungsstark und punktet mit einem modernen Design.

Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um Öfen und Ofentechnik. Besuchen Sie uns in unserer Ofen-Ausstellung in Sexau, zwischen Freiburg, Emmendingen und Waldkirch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch oder Anruf!


Ofen-Wartung vom Fachmann – Kundendienst ist uns wichtig

Ab Mai, spätestens ab Juni beginnt die ‚Sommerpause’ für Kachel- und Kaminöfen. Ein guter Zeitpunkt für eine Ofen-Wartung, um den Ofen für den kommenden Herbst durchzuchecken. Wir Ofenbauer schätzen Kunden, die so weit vorausschauen, denn sie vermeiden Wartezeiten im traditionell auftragsstarken Herbst.
Kommen Sie in unsere Ofen-Ausstellung in Sexau oder vereinbaren Sie telefonisch einen Termin. Wir informieren Sie gerne zu den Vorteilen einer gründlichen Ofen-Wartung und unterbreiten Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Im Sommer perfekt: Ofen-Wartung und Ofen-Pflege von Ofenbau Krauss

Eine professionelle Wartung durch Fachleute wie unserem Team von Ofenbau Krauss empfiehlt sich vor allem bei Öfen, die schon etwas in die Jahre gekommen sind. Bestimmte Reinigungs-Maßnahmen können Ofenbesitzer aber auch in Eigenregie übernehmen. Dazu gehört – vorausgesetzt die Ofenrohre verfügen über Reinigungsöffnungen – das Entfernen von Ablagerungen. Dazu muss zunächst die Öffnung aufgeschraubt werden, dann können die Russablagerungen mit einer Bürste nach unten in den Kaminofen gefegt werden. Für die Pflege von Türgriffen und Scharnieren empfehlen wir ein Spezialfett aus dem Fachhandel. Die Außenverkleidung von Stahlkaminöfen lässt sich mit einem leicht angefeuchteten weichen Tuch vorsichtig abwischen, während die Oberfläche von Keramik-Öfen robuster und damit einfacher zu pflegen ist.
Die Überprüfung von Dichtungsbändern und Heizgaszügen gehört in die Hände des Ofenbauers. Auch die Heizgasabzüge sollten einmal pro Jahr vom Fachmann gereinigt werden, damit dem Ofen nicht die Luft ausgeht. Handelt es sich um einen relativ neuen Kachelofen, raten wir zur Überprüfung nach der ersten Heizperiode. Dabei zeigt sich, wann das Entfernen der Asche aus den Heizgaszügen ansteht. Mit unseren speziellen Geräten und unserer Erfahrung können wir als Ofenbauer die Ofen-Wartung in diesem Rahmen schnell und gründlich durchführen.
Infolge der hohen Temperatur-Wechselbelastung sind Risse in der Schamotte-Ausmauerung nicht außergewöhnlich. Im Feuerraum darf es aber nicht bröckeln und bröseln, denn falls größere Stücke herausbrechen, zerfällt peu à peu die Ausmauerung. Da Feuerzement dann nur noch kurzzeitig hilft, setzen wir eine neue Ausmauerung ein.
Besuchen Sie uns in unserer modernen Ofen-Ausstellung in Sexau! Wir informieren Sie gerne zu Kamin- und Kachelöfen, zu Ofentechnik und Vorschriften, zu Optik und Design. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Besuch in Sexau, zwischen Freiburg, Emmendingen und Waldkirch!


Kaminofen Sendai – ein Feinstaub-Wunder

Feinstaubarmer Kaminofen Firma Hase

 

Die Feinstaub-Belastung nimmt zu und verlangt nach Alternativen – auch im Zusammenhang mit Kaminöfen. Wie funktioniert eine saubere Holz-Verbrennung? Zum Beispiel mit dem außergewöhnlichen Kaminofen Sendai der Firma Hase: Mit einem Feinstaubanteil von nur 9 mg/m3 ist er ein Paradebeispiel für feinstaubarme Holz-Verbrennung.
Gerne stellen wir Ihnen diesen besonderen Ofen in unserer modernen Ofenausstellung in Sexau vor.

Feinstaubarm und klimaschonend heizen mit dem Kaminofen Sendai von Hase

Die Gefährlichkeit der Treibhausgase ist eine Tatsache, die effektive Lösungen verlangt. Das betrifft auch Holzöfen, deren Feinstaub-Ausstoß seit Jahren in der Diskussion steht. Moderne Kaminöfen mit ihrer CO2-neutralen Art des Heizens bieten eine klimaschonende, weil feinstaubarme Alternative.
Ganz vorne mit dabei ist der Kaminofen Sendai der Firma Hase. Er lässt sich mit geringsten Feinstaubwerten befeuern und ist in Sachen umweltfreundliches Heizen mit Holz unschlagbar.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.hase.de/feinstaubarme-kaminoefen/

Schlendern Sie durch unsere Ofenausstellung in Sexau bei Freiburg, oder vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung. Eine Vielzahl an Referenzobjekten zu den verschiedenen Ofentypen finden Sie auf unserer Homepage. Gerne beraten wir Sie individuell und suchen mit Ihnen passende Lösungen. Kommen Sie einfach vorbei – wir freuen uns auf Sie!