JETZT AUCH AUF:

  • 07641 - 95 41 347

  • Öffnungszeiten:
    Mi: 15:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 15:00 - 18:00 Uhr
    Hinweis: Aktuell sind Beratungen nur mit Termin möglich.

  • anfrage@ofenkrauss.de

  • 07641 - 95 41 347

  • Öffnungszeiten:
    Mi: 15:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 15:00 - 18:00 Uhr
    Hinweis: Aktuell sind Beratungen nur mit Termin möglich.

  • anfrage@ofenkrauss.de

  • 07641 - 95 41 347

  • Öffnungszeiten:
    Mi: 15:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 15:00 - 18:00 Uhr
    Hinweis: Aktuell sind Beratungen
    nur mit Termin möglich.

  • anfrage@ofenkrauss.de

Aktuell

Ofenkacheln – das heißeste, was Ton und Wasser passieren kann…

Ich habe dich so lieb!
Ich würde dir ohne Bedenken
eine Kachel aus meinem Ofen
schenken.

… reimte Joachim Ringelnatz. Bis heute gilt der Kachelofen als Inbegriff der Behaglichkeit.
Wie wir finden, zu Recht. Und gerne nehmen wir die Gelegenheit wahr, einmal den Blick auf unser Partnerunternehmen Gutbrod Keramik aus Gundelfingen an der Donau zu richten, wo man seit 1869 im Manufakturbetrieb hochwertige Ofenkacheln für Kachelöfen und Kamine produziert.

Ofenkeramik ist ein Hightech-Produkt aus natürlichen Rohstoffen

Von der Auswahl der hochwertigen Rohstoffe über die Herstellung der unterschiedlichen Modelle, vom Glasieren der Ofenkacheln bis hin zum abschließenden Brennen stellen erfahrene Mitarbeiter bei Gutbrod Keramik jede einzelne Ofenkachel sorgfältig und im Bewusstsein einer Jahrhunderte alten Handwerkstradition her.

Ofenkacheln sind perfekte Wärmespeicher

Die Ofenkeramiken von Gutbrod nehmen die Wärme des Feuers im Inneren des Ofens auf, speichern sie effektiv und geben wohlige Wärme über viele Stunden gleichmäßig in den Raum ab.

Ofenkeramik ist vielfältig: Sie haben die süße Qual der Wahl!

Ein Kachel- oder Kaminofen setzt einen individuellen Akzent in Ihren Wohnraum, wobei die Ofenkacheln ganz entscheidend zum Stil beitragen. Lieber groß- oder eher kleinformatig? Modern-stylisch oder traditionell? Im klassischen Kachelofen-Grün oder als farblicher Akzent? Seidenmatt oder glänzend? Die Bandbreite an verschiedenen Oberflächenstrukturen,

Von |2023-05-21T20:57:40+00:0021. Mai 2023|Aktuell|

Kaminöfen von HASE: Tradition und Innovation bei Ofen-Krauss

Seit 1714 sind wir bei Ofen-Krauss Experten, wenn es um das Heizen mit Holz geht. Und immer wieder stoßen wir auf Kaminöfen von Meisterhand, bei denen es uns einfach warm ums Herz wird. Einer unserer Favoriten ist die Trierer Ofen-Manufaktur HASE.

HASE Kaminöfen: Handwerkskunst und Qualität seit über 40 Jahren

HASE baut Kaminöfen, bei denen alles stimmt: innovative Heiztechnik, Handwerkskunst vom Feinsten, beste Qualität und elegantes Design. Das Familienunternehmen für Ofenbau behauptet sich seit über 40 Jahren am Markt. Aus Überzeugung sind wir deshalb seit vielen Jahren Vertriebspartner von HASE.

Spitzenqualität in Sachen Heiztechnik: HASE Kaminöfen

Mit einem Kaminofen von HASE holen Sie sich Spitzenqualität in Sachen Heiztechnik nach Hause: An jedem Detail merken Sie, dass man bei HASE mit Liebe zum Handwerk und zur Präzision arbeitet. Hase baut keine Öfen von der Stange, sondern entwickelt, designt, konzipiert, baut und perfektioniert jedes Modell nach höchsten Qualitätsstandards selbst: Effiziente Verbrennung, weniger Verbrauch, mehr Komfort. Fast alle Kaminöfen tragen die Energieeffizienzklasse A+.

Innovative iQ-Technologie: sauber und schadstoffarm heizen

Einige Modelle der HASE-Kaminöfen sind mit der innovativen iQ-Technologie ausgestattet, d.h. mit intelligenter Software. iQ überprüft permanent die Temperatur in der Brennkammer und regelt automatisch die Verbrennungsluftzufuhr, um den Brennvorgang so sauber

Von |2023-04-22T15:59:43+00:0012. April 2023|Aktuell|

Heizkosten sparen mit einem wasserführenden Kaminofen

Feuer und Wasser: Das passt nicht zusammen? Dann haben Sie vielleicht noch nie von einem wasserführenden Kaminofen gehört! Ein wasserführender Kaminofen oder ein wasserführender Kamineinsatz verbreitet nicht nur wohlige Wärme, sondern bereitet gleichzeitig warmes Wasser, das als Nutzwasser dienen oder an die hauseigene Heizung, auch eine ältere Gas- oder Ölheizung, angeschlossen werden kann – als zusätzliche Heizung.

Die Verbindung von Ofen und Wasseraufbereitung ist wirtschaftlich sinnvoll und effizient, da Ihre Zentralheizung sehr entlastet wird, wodurch – hinsichtlich der gestiegenen Brennstoffpreise (Öl/Gas/Pellet/Hackschnitzel) – großes Einsparpotenzial entsteht, da Scheitholz noch immer der günstigste Brennstoff auf dem Markt ist. Auch Wärmepumpen können gerade dann, wenn es kalt ist und sie viel Strom benötigen, nahezu komplett entlastet werden.

Ein wasserführender Kaminofen ist eine sinnvolle Investition

Für einen wasserführenden Kaminofen müssen nur wenige Voraussetzungen gegeben sein. Zwingend notwendig ist z. B. ein Pufferspeicher, der die Wärme des Ofens so lange speichert, bis sie gebraucht wird.

Wir beraten Sie individuell und ausführlich zu den Möglichkeiten, die sich bei Ihnen zu Hause verwirklichen lassen.

Ein wasserführender Kaminofen verbindet die großzügige Sicht in die Flammen mit einem leistungsfähigen Heizsystem

Wenn Sie über die Anschaffung eines wasserführenden Kaminofens nachdenken, sind Sie bei Ofen

Von |2023-03-20T11:50:26+00:0020. März 2023|Aktuell|

Über Tradition und Moderne

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche, heißt es. Und wo würde das mehr zutreffen als im Ofenbau? Seit 1714 brennt im handwerklichen Traditionsbetrieb Ofen Krauss das Feuer und nach dreißig Jahren gibt Uwe Brückner die Firma Dominik Krauss im Januar 2023 an mich weiter. Ich bin stolz, gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin Roxana Alicke eines der ältesten Ofenbau-Unternehmen Deutschlands zu leiten – im Bewusstsein der handwerklichen Tradition, modern, innovativ und mit den besten Produkten des Ofenbaus. Unterstützt werden wir dabei von zwei langjährigen Mitarbeitern.

Rund um das Thema Ofen sind wir im Großraum Freiburg im Breisgau für Sie da… ,

… obwohl wir gerade alle Hände voll zu tun haben. Denn im Moment ist (nicht nur im Ofenbau) ordentlich was los, wir sind da ganz offen. Aufgrund der Bundesimissionsschutzverordnung, nach der bis Ende 2024 alte Geräte außer Dienst genommen werden müssen, steigt natürlich die Nachfrage. Zu schaffen machen allen Unternehmen der Kaminofen-Branche außerdem Materialknappheiten, vor allem bei Stahl, Glas und Nickel. Nickel z.B. kommt zu großen Teilen aus der Ukraine… Aber auch deutsche Produkte wie Schamotte, das feuerfeste Material, mit dem der Feuerraum eines Ofens ausgekleidet wird, sind

Von |2023-02-15T09:35:09+00:0015. Februar 2023|Aktuell|

Heizen mit Holz – tragende Säule im Wärmesektor

Wie sieht die Zukunft im Wärmesektor aus, wie können wir nachhaltig und bezahlbar heizen? Ein Thema, das aktuell aber aufgrund der Energiekrise mehr denn je die Gemüter bewegt. Denn Heizen ist in unseren Breitengraden unverzichtbar: Alle müssen auf die eine oder andere Art heizen.

Heimisches Holz als nachhaltiger Energieträger

Die Standpunkte über nachhaltige Wärmeversorgungssysteme gehen auseinander. Einigkeit besteht insofern, dass ein Zusammenspiel verschiedener Energien Sinn macht. Dazu gehört Holz als nachhaltige Wärmequelle. Seitens der Ofenbranche muss sich die Politik fragen lassen, warum sie – gerade angesichts des drohenden Versorgungsmangels im Wärmesektor – den heimischen Energieträger Holz nicht als wesentlichen Teil der Lösung betrachtet. Weder kann die Wärmewende ohne die Nutzung des nahezu CO₂-neutralen Brennstoffes Holz gelingen noch können so die Klimaschutzziele je erreicht werden.

Handwerk, Industrie und Politik müssen sich für das Heizen mit Holz einsetzen.

Grundsätzlich sind Technologie-Offenheit und eine objektive Betrachtung der Situation angesagt, um diese Zeiten und die Zukunft zu meistern. Technische Innovationen sind immens wichtig, um Feinstaub-Immissionen weiterhin zu reduzieren und Wärmesysteme im Hybridverbund voranzubringen.
Im Ofen-Handwerk gelten Holzheizungen vor allem in der Kombination mit Luft/Wasser-Wärmepumpen, Photovoltaik und Stromspeicher als eine sinnvolle und nachhaltige Investition in die Zukunft. Die Industrie hat ihre Hausaufgaben

Von |2023-01-31T10:39:25+00:0023. November 2022|Aktuell, Allgemein|

Ofen-Begriffe von B bis W

Ofen-Begriffe wie Brennwert, Drosselklappe, Schamotte oder Wärmetauscher sind zwar geläufig, aber was genau steckt dahinter? Ein Ofen-Lexikon von A bis Z würde hier natürlich den Rahmen sprengen, deshalb beschränken wir uns in diesem Rahmen auf einige wichtige Ofen-Begriffe. Im Gespräch mit unseren Kunden ergibt sich immer die Gelegenheit zu erklären, welchen Zweck die einzelnen Teile eines Ofens erfüllen.

Fachwissen auf den Punkt gebracht – wichtige Ofen-Begriffe

Brennwert: Der Brennwert gibt die Wärmemenge an, die bei der vollständigen Verbrennung eines Kubikmeters Gas (Normzustand) oder Kilogramms Heizöl frei wird, wenn das bei der Verbrennung entstandene Wasser flüssig vorliegt. Der Brennwert wird in der Einheit kWh/m3 angegeben und inKurzform auch als Brennwert HS genannt.
Brennraum: Im Brennraum findet im Kachelofen die Verbrennung statt. Brennräume können unterschiedlich ausgeführt sein: Grundöfen haben einen aus Schamotte (siehe unten) gemauerten Brennraum, dessen Größe sich nach der Brennstoffmenge richtet. Der Brennraum von industriell vorgefertigten Einsätzen (Kamineinsatz, Holzbrandeinsatz usw.) kann auch aus Stahlblech oder Grauguss bestehen und mit Schamotte ausgekleidet sein.
Drosselklappe: Eine Metallklappe im Rauchgas-Verbindungsstück. Sie verändert den Querschnitt des Abgaskanals; mit dem Einstellen der Drosselklappe kann der Strömungswiderstand der Ofenanlage verändert und dadurch die Zugverhältnisse im Schornstein optimiert werden.
Emissionen: Der

Von |2024-02-02T19:58:42+00:0024. Oktober 2022|Aktuell|

Holzöfen und Brennholz

Brennholz ist derzeit ein stark nachgefragtes Gut. Heute steht in etwa jedem vierten Haushalt in Deutschland ein mit Holz befeuertes Festbrennstoffgerät, oder schlichter ausgedrückt: ein Holzofen. Infolge der aktuellen Energie-Preisexplosion werden Holzöfen derzeit nicht mehr nur für eine gemütliche Atmosphäre angeschafft. Feuer wird als unabhängige Wärmequelle genutzt, was auch die Nachfrage nach Brennholz stark ansteigen lässt.

Gründe genug, um einen Blick auf Brennholz zu werfen. Worauf sollten Brennholz-Käufer achten?

Holzöfen mit dem richtigen Brennholz füttern

Holzöfen arbeiten dann optimal, wenn das als Brennstoff verwendete Holz die erforderlichen Merkmale aufweist Restfeuchte und Lagerung sowie die passende Holzart spielen hier die Hauptrolle. Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen oder Pelletöfen benötigen für das Erreichen des maximalen Heizwertes Brennholz, das die Anforderungen für die Langlebigkeit der Anlage, das Budget und die Umwelt erfüllt.

Restfeuchte und Lagerung: Eine Restfeuchte von 20 % ist das Maximum und kann mit einem Feuchtigkeitsmesser bestimmt werden. Ideal ist Holz, das etwa zwei Jahre trocken gelagert wurde. Behandeltes Holz ist tabu, denn die Chemikalien werden bei der Verbrennung freigesetzt. Auch Abfall-Holz mit Farben, Lacken oder Leim, Haushaltsabfälle wie Kartons oder Baustellenmüll gehören nicht in einen Holzofen.

Bei der Lagerung sollten Ofenbesitzer auf einen gut belüfteten und trockenen Ort achten.

Holzart:

Von |2024-02-02T19:58:42+00:0026. September 2022|Aktuell|

Wir suchen …! Unsere beiden aktuellen STELLENANGEBOTE:

Unser Team von Ofenbau Krauss sucht ab sofort einen

LEHRLING als Ofen- und Kachelofenbauer (m/w/d)

in Sexau bei Freiburg.
________________________________________________________________

Unser Beruf hat Zukunft,
unser Handwerk ist vielfältig,
unsere Arbeit macht Spaß …
… und wird nicht nur monetär gut entlohnt: Ein gemauerter Kachelofen, ein gesetzter Kaminofen, ein funktionierendes Heizsystem machen Freude.

________________________________________________________________

Wir bieten:

• Eine sorgfältige handwerkliche Ausbildung in einem kleinen Team
• Eine kreative und freundliche Unternehmenskultur in einem gut ausgelasteten Betrieb mit langer Tradition
• Ein modernes und professionelles Arbeitsumfeld in idyllischer Lage in Sexau bei Freiburg im Breisgau

Wir wünschen uns:

• eine/n junge/n Auszubildende/n mit Motivation
• Lust auf die Arbeit im Team
• Verlässlichkeit und Freundlichkeit im Umgang mit Kunden und Kollegen

Und freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Aussagefähige Unterlagen bitte an Uwe Brückner, info@www.ofenkrauss.de.
________________________________________________________________

Außerdem suchen wir eine/n

OFENBAU-GESELLIN/EN oder QUEREINSTEIGER/IN (m/w/d)

________________________________________________________________
Handwerklich geschickt, motiviert und mit Lust darauf, das eigene Werk nach getaner Arbeit anzuzünden? Auch Quereinsteiger/innen mit Erfahrung im Mauern, Fliesen, Verputzen etc. sind uns willkommen.
________________________________________________________________

Wir bieten:

• Abwechslungsreiche Aufgaben in einem kleinen Team
• Eine kreative und freundliche Unternehmenskultur in einem gut ausgelasteten Betrieb mit langer Tradition
• Ein modernes und professionelles Arbeitsumfeld in idyllischer Lage bei Freiburg im Breisgau
• Faire und leistungsgerechte Bezahlung

Wir wünschen uns:

• Motivation und Spaß am Beruf
• Lust auf

Von |2023-01-13T19:45:27+00:004. August 2022|Aktuell|

Holzöfen als Alternative – und wie knapp wird Brennholz?

Holzöfen und Brennholz sind derzeit in aller Munde: Durch die Energiepreisexplosion infolge des Ukraine-Kriegs sind Holzöfen mit Heizwert – Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen oder Pelletöfen – als Alternative zu Brennstoffen wie Gas und Öl enorm gefragt. Während Umweltschützer vor Jahren noch kritisierten, dass die Luftverschmutzung durch Kaminöfen zu hoch sei, gilt das Verbrennen von Holz heute allgemein als klimaneutral, denn die Freisetzung von CO2 geht nicht über die Menge hinaus, die der Baum im Lauf seiner Lebensjahre selbst aufgenommen hat.
Dazu kommt, dass die technischen und gesetzlichen Anforderungen an moderne Öfen die Einhaltung der Auflagen in Punkto Klimaschutz zwingend sicherstellen. Fakt ist, dass die Feinstaub-Emissionen in modernen Heizanlagen in Kombination mit der richtigen Heiztechnik nachweislich gering sind.
Aber ohne Brennholz heizen auch die technisch modernsten Holzöfen nicht. Und das ist ebenfalls zum knappen Gut geworden. Dabei ist nicht Holz an und für sich knapp, sondern getrocknetes Holz: Der Prozess des Trocknens an der Luft beansprucht etwa zwei Jahre, zudem viel Platz. Brennholzhändler versuchen mit der rasant angestiegenen Nachfrage nach Brennholz umzugehen, indem sie den Vorgang des Trocknens ihrer Holz-Vorräte mit Luftgebläse beschleunigen.

Holzöfen brauchen das „richtige“ Holz

Unabhängig davon sollten sich Ofenbesitzer mit den grundlegenden

Von |2024-02-02T19:58:42+00:0018. Juli 2022|Aktuell|

Holzheizung, Luft/Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaik und Stromspeicher kombinieren und Energie und Heizkosten sparen

Eine moderne Holzheizung ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft, das stellt niemand mehr in Frage. Sie ermöglicht es, Energie und Kosten zu sparen, ist nachhaltig und bietet gesunde Wärme und Behaglichkeit. Zwei weitere Vorteile: Eine Holzheizung kann eine optische Bereicherung im Wohnbereich sein und steigert den Wert der Immobilie, vor allem wenn der Ofen nicht nur schön aussieht, sondern durch die Ofentechnik die Umwelt schont, die Heizkosten niedrig hält und mehr Unabhängigkeit von Energiepreisen ermöglicht. Optimal ist die Kombination eines Holzofens im Hybridverbund mit anderen Wärmesystemen.
Eine sinnvoll vernetzte Holzheizung ist für Bauherren und Modernisierer eine zukunftsweisende Investition. Wir beraten Sie gerne zu den Möglichkeiten der Kombination von Holzheizung und verschiedenen Heiztechnologien.

Technisch hochwertig mit Holz, Luft/Wasser-Wärmepumpe, Photovoltaik und Stromspeicher

Jede Holzheizung muss heute hohe Anforderungen erfüllen. Die technischen Entwicklungen sind rasant, der Gesetzgeber macht klare Vorgaben in Bezug auf Immissionen und bauliche Vorgaben. Hersteller, Ofenbauer und Schornsteinfeger sind in der Pflicht, die gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte zu erfüllen bzw. zu überprüfen. Eine heute zugelassene Holzheizung ist technisch auf einem bestimmten vorgegebenen Stand, läuft CO2-neutral, spart fossile Energien und darf auch bei erhöhten Feinstaub-Werten betrieben werden.
Besonders energieeffizient ist die Vernetzung von Holzheizung und weiteren Wärmesystemen

Von |2024-02-02T19:58:43+00:0017. Juni 2022|Aktuell|
Nach oben